01.jpg

Kronen & Brücken

06.jpeg
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin
Sie können ganz bequem über unser Kontaktformular einen Termin vereinbaren oder uns telefonisch kontaktieren.
Kronen
Festsitzender Zahnersatz, wie der Name schon verrät, nachdem er einmal eingesetzt wurde, ist fest im Mund verankert und nicht mehr eigenhändig zu entfernen. Dazu zählen Teilkronen, Kronen und Brücken. Teilkronen und Kronen bei ausgedehnten Zahnhartsubstanzdefekten kommen Teilkronen und Kronen zum besseren Schutz des Zahnes in Frage. Je nach Größe des Defektes wird es individuell zusammen mit dem Patienten die richtige Versorgung und das geeignete Material ausgesucht. 

Brücken
Anhand einer Brücke können ein oder mehrere verlorengegangene Zähne ersetzt werden. Damit kann die Ästhetik, Kaufähigkeit und Sprache wiederhergestellt werden. Dazu werden die benachbarten Zähne als Anker verwendet und müssen abgeschliffen werden. Wenn die Nachbarzähne ohnehin bereits überkront sind oder größere Defekte aufweisen, ist eine Brückenversorgung sinnvoll. Jedoch bei gesunden Nachbarzähnen und beim Vorhandensein von ausreichendem Knochen im Bereich der Lücke wird ein Implantat zum Lückenschluss empfohlen.  

Eine Klebebrücke oder auch Adhäsivbrücke genannt, ist eine minimalinvasive Behandlung und wird hauptsächlich im Frontzahnbereich verwendet. Im Unterschied zu konventionellen Brücken, schont diese Versorgung Zahnsubstanz, da nur sehr wenig Zahnschmelz auf der hinteren Seite der Ankerzahnes abgetragen wird. Zudem wird das Zahnfleisch nicht belastet und das ästhetische Ergebnis ist trotzdem sehr gut. Diese Brücken können bei ungünstigen Knochenverhältnissen für die Implantate oder auch bei jugendlichen Patienten, bei denen aufgrund des Kieferwachstums eine Implantation noch nicht möglich ist,  verwendet werden.